Kostenlose Online-Spiele - Spieleportal und Spielearchiv,
Spielanleitungen für Kartenspiele und Gesellschaftsspiele, Knobeln und Rätseln, Downloads
puzzleball 468x60


Google
home

Spiele Shop
Online Shop

Downloads
Spielanleitungen
Kartentrick

kostenlos online spielen
Bigpoint das große Spielportal

Gameduell
Raten und Knobeln
Online-Skat
Spieleseiten
Spielanleitungen
Zigiz jetzt spielen
Zylom kostenlos spielen
Entdecke die Spielewelt von Ravensburger!

Sammelsurium

Impressum
Datenschutz

Kontakt, Anregungen

Gratisdinge
Webkatalog



Raten, Knobeln
Mein lieber Besserwisser, sagt Dr. Schlitzohr, ich habe ein hübsches Problem fr Sie:
A x B = 1 000 000
Die einzige Bedingung ist, dass weder A noch B eine 0 enthalten dürfen.
Und natürlich sollen es ganze Zahlen sein.

Ist diese Aufgabe lösbar?
Lösung
100 Karten, 10 Außenfarben, 10 Innenfarben

Es ist ein Quadrat auszulegen - 10 Karten in der Länge, 10 Karten in der Breite
pro Spalte und Reihe darf jede Farbe des äußeren und inneren Quadrats nur einmal auftreten.
177 Jahre lang galt ein solches 10 x 10 Quadrat, mit dem sich schon Leonard Euler befasste als unlösbar.
Erklärung    Löung bitte senden

Hausrätsel
Erklärung
Der Melonenverkäufer Kurt kommt vom Markttag nach Hause und berichtet seiner Frau: Heute hatte ich sechs verwunderliche Kunden. Jeder wollte immer genau ein Drittel der Melonen kaufen, die ich hatte. Dann musstest du eine Melone klein schneiden?, fragt seine Frau. Das hätte ich zwar bei jedem der sechs Kunden machen müssen, aber jedes Mal wehrten diese ab und meinten, ich könne einfach die letzte Melone vollständig lassen. Das heißt also, du hast jedem etwas mehr als ein Drittel verkauft?, fragt seine Frau . Ja, so könnte man das ausdrücken. Und das Merkwürdigste daran ist, am Ende hatte ich alle Melonen verkauft, und das, obwohl außer den sechs Kunden niemand sonst Melonen haben wollte. Wie viele Melonen hat der Melonenverkäufer verkauft?

Der Kartentrick:
Du legst 21 Karten in drei Reihen auf den Tisch. Dein Gegenüber merkt sich eine Karte. Und zeigt an, in welcher Reihe (von dreien) sie liegt. Du nimmst die Karten zweimal auf, legst sie wieder aus und Dein Gegenüber sagt Dir noch zweimal, in welcher Reihe die Karte liegt. Danach legst Du die Karten in kleinen Stapeln zu je drei Karten wild durcheinander auf den Tisch. Hiernach darf Dein Gegenber auf verschiedene Kartenstapel zeigen, bis nur noch eine Karte übrig bleibt. Er dreht sie um - und es ist die gemerkte Karte!
Lösung
Von 5 Freunden hat jeder einen Sohn. Jeder Sohn hat sich ein Buch bei einem der Freunde seines Vaters entliehen. Die Freunde haben alle Familiennamen, die einen Beruf bezeichnen. Es bestehen dabei folgende Bedingungen.
  • Bei keinem stimmt der Beruf mit dem Familiennamen berein

  • Entsprechend einer alten Familientradition erlernt der Sohn den Beruf seines Vaters

  • Der Sohn des Schneiders hat ein Buch von Herrn Schneider

  • Der Familienname des Sohnes des Schneiders ist die Berufsbezeichnung des Sohnes von Herrn Schneider

  • Der Sohn von Herrn Schneider hat ein Buch vom Schneider entliehen

  • Der Zimmermann heißt nicht Schuster

  • Der Zimmermann hat ein Buch von Herrn Sattler entliehen.

  • Wie heißt der Gärtner?
    Erich Müller möchte zu Ehren seiner Gäste, der Familie Schmidt, ein Festmahl geben. Um diese zu überraschen, hat er Ihnen davon nichts erzählt und klammheimlich andere Gäste eingeladen.
    Die Überraschung bei den Schmidts ist dann auch tatsächlich groß. Frau Schmidt fragt erstaunt: Aber woher wussten Sie denn, dass heute sowohl mein Mann, dessen Vater als auch unsere Tochter Geburtstag haben?
    Davon wiederum hatte Erich Müller nichts gewusst, lässt sich jedoch nichts anmerken und gibt einem Diener heimlich den Auftrag, noch drei Geschenke zu besorgen. Als er diese den Geburtstagskindern überreicht, will er wissen, wie alt die drei geworden sind.
    Die Tochter, Maria Schmidt, antwortet: Im Schnitt sind wir heute 37 Jahre alt geworden.
    Daraufhin überlegt ihr Vater, Karl Schmidt der Zweite, kurz und meint dann: Das ist ja interessant, wenn du fünfmal so alt sein wirst, wie du jetzt bist, dann werde ich gerade so alt sein, wie mein Vater jetzt geworden ist.
    Worauf dieser erwidert: Jaja, als ich noch so alt war, wie du jetzt bist, da warst du gerade mal drei Jahre älter, als Maria jetzt ist.
    Wie alt sind die drei?
    Vor langer Zeit bewarb sich bei einem berühmten Zauberer ein junger Mann um die Stelle als Lehrling. Der alte Zauberer war bekannt dafür, da er keine Lehrlinge ausbildete und so war schon die Frage eine kleine Sensation, denn der junge Mann hatte etwas gewagt, das bisher noch keiner überlebt hatte! Wie es Tradition ist, stellte der Meister dem zukünftigen Lehrling eine Frage, die über dessen Aufnahme entscheiden sollte. Er führte ihn in einen kleinen Gang, von dem 3 Türen abgingen. An jeder der Türen hing ein Schild, auf dem etwas stand. Dies sagte der Meister zu seinem jungen Mann:
    "Hinter jeder dieser Türen ist ein Raum. In einem der Räume ist ein Drache, dessen Feuerhauch du nicht überleben wirst. Hinter einer anderen Türe ist eine Kiste mit allem, was du die nchsten Jahre brauchen wirst und in dem letzten Raum schlielich ist nichts außer einem Stuhl und einem Tisch. Wisse, da ich dir nichts böses will. Öffne eine der Türen, geh in den entsprechenden Raum und sage mir um deiner Lehrstelle willen, in welchem der Räume die Kiste steht. Befindest du dich in diesem Raum, so darfst du die Kiste behalten. Vermeide den Drachen! Solltest du die Tür zu selbigem öffnen, dann kann ich dir nicht helfen - du wirst sterben. Wähle nun eine Tür!"

    Auf der ersten Tür stand:
    Hinter dieser Tür ist der Drache, der Raum hinter Tür drei ist leer<
    Auf der zweiten Tür stand:
    Entweder ist dieser Raum leer oder es ist die Kiste darin
    Und das Schild auf der letzten Türe besagte schlielich:
    Die Kiste ist in Raum eins, der Drache hier in Raum drei
    Für welche der drei Türen entschied sich der schlaue Jüngling?
    Lösung
    Ein Einbrecher war in einem Gebäude. Obwohl dieses gut bewacht war, gelang es ihm hinein zu kommen ohne Alarm auszulösen. Er hielt sich lange in dem Gebäude auf und ging dann wieder. Auch dabei wurde kein Alarm ausgelöst. Wäre er aber nicht so lange geblieben, so wäre er beim Verlassen des Gebäudes gescheitert. Wo war dieser Einbrecher?
    Lösung
    Ein Bauer war gerade auf seinem Feld, als ein Pferd auf ihn zukam. Sekunden später war er spurlos verschwunden. Wie ist das möglich?
    Lösung
    Ein Mann schaute aus dem Fenster und beobachtete eine hübsche Frau, die gerade an seinem Haus vorbei ging. Kurz danach war er tot. Hätte er die Frau nicht beobachtet, würde er noch leben. Er ist aber nicht aus dem Fenster gestürzt. Was ist passiert?
    Lösung
    Über 20 Musiker eines Orchesters spielen gemeinsam vor Publikum, aber niemand hört zu. Warum nicht?
    Lösung
    Ein Mann kommt nach einer längeren Sauftour aus der Kneipe und geht nach Hause. Unterwegs findet er ein Geldstück auf dem Boden und steckt es ein. Obwohl weder Mond noch Sterne am Himmel schienen und auch keine Straßenbeleuchtung an war, hatte er das Geldstück schon von weitem gesehen. Wie ist das möglich?
    Lösung
    Herr Maier fuhr in seinem Auto gemächlich auf der Autobahn, als ihm plötzlich völlig unerwartet ein anderes Auto entgegen kam, dem er nicht mehr ausweichen konnte. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem er aber nur leicht verletzt wurde. Der Geisterfahrer wurde allerdings in seinem Auto eingeklemmt, und konnte erst nach Stunden befreit werden. Dennoch hat er überlebt. Obwohl nur die beiden Autos in den Unfall verwickelt waren, gab es trotzdem einen Toten. Beide Autos hatten keine Beifahrer dabei, aber wer ist der Tote?
    Lösung